Pfingstferien Heilbronn-Franken: Attraktive Ziele für aktive Freizeitgestaltung

Viele Einrichtungen und Unternehmen haben nach den Lockerungen in der Coronakrise wieder geöffnet

Mit dem Neckar-Ausflugsschiff geht es an den Pfingstfeiertagen auf Vier-Burgen-Tour. Foto: Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand e.V./Jan Bürgermeister
Mit dem Neckar-Ausflugsschiff geht es an den Pfingstfeiertagen auf Vier-Burgen-Tour. Foto: Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand e.V./Jan Bürgermeister
Dieses Jahr ist vieles anders: Wegen der Coronakrise fallen Reisen über Pfingsten meist ins Wasser, und Alternativen sind gefragt. Da trifft es sich gut, wenn man ohnehin da wohnt, wo andere Urlaub machen. Die Region Heilbronn-Franken bietet so vielfältige Möglichkeiten, dass selbst Einheimische immer wieder Neues entdecken können.

Wandern und Radfahren waren allein oder mit der Familie während des Lockdowns immer erlaubt. Für alle, die Anregungen für die schönsten Strecken suchen, hat etwa die Touristikgemeinschaft Heilbronner Land auf ihrer Internetseite heilbronnerland. de Tipps für Touren in Coronazeiten zusammengestellt. Und falls das Wetter nicht mitspielt, gibt es eine Sammlung von Online-Angeboten gegen Langeweile.
   
Rechtzeitig vor Pfingsten sind die Lockerungen weiter fortgeschritten: Sportanlagen, Museen, Restaurants, Freizeit- und Campinganlagen können wieder öffnen. Zwar gelten weiterhin Einschränkungen etwa bezüglich Hygiene, Abstand und Personenzahl, aber bei den Betreibern und Besuchern überwiegt die Freude.

Kletterpark - „Die Leute nehmen das gut an, weil sie froh sind, dass man wieder was machen kann“, weiß Diana Zakic, Geschäftsführerin beim Waldkletterpark Weinsberg. Dort sind alle neun Parcours geöffnet, zwei davon wurden erst im Frühjahr umgebaut und erweitert. Für den zusätzlichen Adrenalinkick sorgt auch der neue 15 Meter hohe Sprungturm. Aktuell dürfen sich bis zu 60 Personen gleichzeitig im Kletterpark aufhalten – schon deshalb empfiehlt sich eine Reservierung, die kurzfristig möglich ist. Besucher müssen eine Maske dabeihaben, die sie im Notfall aufsetzen können.

Wetterunabhängige Indoor-Aktion bietet die Paintball-Station in Neudenau, die telefonisch und online gebucht werden kann. „Auf dem Spielfeld hat man ohnehin immer eine Maske an“, sagt Geschäftsführer Denis Schmidt – das ist praktisch in Coronazeiten. Zu einer Zeitreise zu den Meilensteinen der Technikgeschichte laden die Technik-Museen in Sinsheim und Speyer täglich ab 9 Uhr ein. „Die Hallenflächen sowie das Außengelände sind groß und weitläufig, so dass die gesetzlich vorgeschriebenen Abstände problemlos eingehalten werden können“, heißt es auf der Homepage. „Die Besucherkapazitäten sind ausreichend, es besteht keine Notwendigkeit, einen Besuchstermin vorab anzumelden.“

Abstandsregeln sind auch auf den Neckarschiffen der Personenschifffahrt Stumpf kein Problem, es besteht lediglich eine Maskenpflicht. Highlight an den Pfingsttagen ist die Vier-Burgen-Fahrt, die Sonntag und Montag jeweils um 13.30 Uhr ab Bad Wimpfen startet. „Ein schöner Nachmittagsausflug“, findet Geschäftsführerin Jessica Stumpf: „Da ist auch eine Schleusung dabei.“ Vormittags ab 11 Uhr steht die kürzere Zwei-Burgen-Fahrt auf dem Programm. Unter der Woche sei die Hafenrundfahrt in Heilbronn besonders interessant.

Seeterrasse - Aufbruchsstimmung herrscht jetzt auch bei den Campern. Die Plätze sind wieder geöffnet für alle, die nicht auf die gemeinschaftlichen Sanitäranlagen angewiesen sind. Denn Toiletten und Duschräume dürfen nicht benutzt werden. Wohnmobile und Wohnwagen mit entsprechender Technik sind also willkommen, „Zelte müssen wir leider ablehnen“, erklärt Frank Schünemann, einer der Geschäftsführer des Campingplatzes am Neumühlsee bei Waldenburg. Wer trotzdem einfach mal raus will und einfach einen schönen Urlaubstag zwischen Wiesen, Wäldern und Wasser verbringen möchte, der kann sich vom zugehörigen Landgasthof im großzügigen Innenraum oder auf der schönen Seeterrasse mit gutbürgerlichen Gerichten verwöhnen lassen.

Von unserer Redakteurin Renate Dilchert
  

Wer hat wieder offen?

Die Touristikgemeinschaft Heilbroner Land bietet unter www.heilbronnerland.de/de/kultur-freizeit/was-hat-wieder-auf eine Liste mit Ausflugszielen wie (Freilicht-)Museen, Ausstellungen und Gedenkstätten sowie Tierparks , Zoos und weiteren Freizeitanlagen, die nach dem Lockdown wieder geöffnet haben. Dort gibt es auch Informationen dazu, welche Regeln jeweils zu beachten sind. red