Sternstunden im Advent zugunsten der Stiftung Starke Familien

NECKARSULM: Im Dezember gestalten Vereine und Institutionen täglich besinnliches Programm auf dem Marktplatz

Oberbürgermeister Steffen Hertwig begrüßt Christine Rosenauer mit den Zwillingen Stefan (li.) und Johann als 150000ste Besucherin im Sonderausstellungsbereich des Deutschen Zweirad- und NSU-Museums auf der Buga. Foto: snp
Oberbürgermeister Steffen Hertwig begrüßt Christine Rosenauer mit den Zwillingen Stefan (li.) und Johann als 150000ste Besucherin im Sonderausstellungsbereich des Deutschen Zweirad- und NSU-Museums auf der Buga. Foto: snp
Die Vorweihnachtszeit ist die Zeit der Sternstunden im Advent. Vom 1. bis zum 24. Dezember finden in Neckarsulm täglich kleine Aufführungen und Events zugunsten der Stiftung Starke Familien statt. Von Montag bis Freitag beginnen die Aktionen jeweils um 17.30 Uhr auf dem Marktplatz. An den Wochenenden gibt es andere Veranstaltungsorte.

Gestartet wird in diesem Jahr schon beim Weihnachtsmarkt: Am Samstag, 30. November, präsentiert sich die Stiftung Starke Familien von 13 bis 22 Uhr, am Sonntag, 1. Dezember von 11 bis 19 Uhr auf dem Marktplatz. Am Samstag lädt das Modehaus Diemer von 14 bis 17 Uhr zum Sternebasteln ein. Und am Sonntag gestaltet der Scouts-Chor um 18 Uhr eine Adventsandacht in der Klosterkirche.

- Montag, 2. Dezember: Sterne aufhängen (Sternstunden-Team)

- Dienstag, 3. Dezember: „Zauber im Advent“ (Kita Grabenstraße)

- Mittwoch, 4. Dezember: Weihnachten in aller Welt (JuLE Neckarsulm)

- Donnerstag, 5. Dezember: „Morgen ist Nikolausabend da“ (Montessori Kinderhaus)

- Freitag, 6. Dezember: Musik zur Weihnachtszeit (Kita Philipp-Wesp)

- Samstag, 7. Dezember: 11 Uhr, Markt-platz, Adventslieder mit dem Gesangverein Lassallia; 19.30 Uhr Konzert mit Heilix Blechle (Lions Club) in der Frauenkirche

- Sonntag, 8. Dezember: 16.30 Uhr, Adventssingen der Kirchengemeinde St. Remigius in Dahenfeld

- Montag, 9. Dezember: Weihnachtsgeschichte (Tafelladen Neckarsulm)

- Dienstag, 10. Dezember: „Weihnachtszauber“ (dritte Klassen der Johannes-Häußler-Schule

- Mittwoch, 11. Dezember: Offenes Singen (Weltladen Neckarsulm)

- Donnerstag, 12. Dezember: Sternenkinder (Kita am Stadtpark)

- Dienstag, 10. Dezember: „Weihnachtszauber“ (dritte Klassen der Johannes-Häußler-Schule

- Mittwoch, 11. Dezember: Offenes Singen (Weltladen Neckarsulm)

- Donnerstag, 12. Dezember: Sternenkinder (Kita am Stadtpark)   

Stadt fällt Pappelreihe auf Neckarinsel

NECKARSULM Die Pappeln auf der Neckarinsel unterhalb der Wehrbrücke sind irreparabel geschädigt und müssen gefällt werden. Betroffen ist die gesamte Reihe mit 35 Bäumen entlang des Altneckars parallel zum Fahrradweg und der Fernwärmeleitung der EnBW. Ein Sachverständiger hat die Bäume begutachtet und empfohlen, sie so schnell wie möglich zu fällen. Das Alter und verschiedene Umwelteinflüsse haben den Bäumen stark zugesetzt. Sie leiden unter Nasskern und Pilzbefall. Auch die Restwandstärke des Stammholzes geht immer weiter zurück. Dies macht die Bäume bei Unwettern besonders anfällig. So hat der heftige Gewittersturm im August einige Exemplare stark beschädigt. Dies führte auch zu Schäden an der Fernwärmeleitung zum Audi Werk. Deshalb werden die Pappeln jetzt von einer Fachfirma gefällt. Im Frühjahr steht die Ersatzbepflanzung mit Schwarzpappeln, Erlen und Weiden an. snp
  

Karl sucht neue Heimat

Buga-Zwerg wird beim Adventszauber am Sonntag für guten Zweck versteigert

Der Neckarsulmer Buga-Zwerg Karl, der vom städtischen Bauhof nach einer Vandalismus-Attacke repariert wurde, wird am 1. Dezember versteigert. Foto: Bauhof
Der Neckarsulmer Buga-Zwerg Karl, der vom städtischen Bauhof nach einer Vandalismus-Attacke repariert wurde, wird am 1. Dezember versteigert. Foto: Bauhof
NECKARSULM Der Adventszauber steht in diesem Jahr im Zeichen einer besonderen Spendenaktion. Während des traditionellen Weihnachtsmarkts versteigert die Stadt Neckarsulm ihren Buga-Zwerg Karl, um Geld für einen guten Zweck zu sammeln. Auch der Erlös aus der Fotoaktion mit dem Weihnachtsmann wird gespendet.

Einnahmen werdengeteilt
Die bei beiden Aktionen gesammelten Einnahmen werden geteilt und gehen je zur Hälfte an die Stiftung Starke Familien und das Diakonische Werk Heilbronn für den Tafelladen Neckarsulm. Wie in vielen Landkreis-kommunen kommt auch der Neckarsulmer Buga-Zwerg Karl unter den Hammer. Die öffentliche Versteigerung findet am Sonntag, 1. Dezember, um 13 Uhr auf der Marktplatzbühne statt. Das Neckarsulmer Exemplar zeichnet sich durch zwei Besonderheiten aus. Der pinkfarbene Geselle war der erste Buga-Zwerg, der an eine Landkreiskommune geliefert wurde. Der Geschäftsführer der Bundesgartenschau, Hanspeter Faas, und Oberbürgermeister Steffen Hertwig enthüllten den Buga-Botschafter vor dem Deutschen Zweirad- und NSU-Museum. Leider wurde Karl auch in Neckarsulm Opfer von Vandalismus. Unbekannte Täter rissen der 1,60 Meter großen und 40 Kilo schweren Figur aus Kunstharz den rechten Arm mitsamt der Blume in der rechten Hand ab. Nach stationärer Behandlung in der „Bauhofklinik“ kehrte Karl an seinen angestammten Platz zurück, trägt aber seitdem eine Bandage an der beschädigten rechten Hand. Dieses Merkmal macht den Neckarsulmer Karl zu einem Unikat im Landkreis.

Hoffen auf hohe Summe
Daher hofft die Stadt, dass die Versteigerung eine hohe Spendensumme erbringt. Der Startpreis liegt bei 90 Euro. Geboten wird in Zehnerschritten. Jedes Handzeichen gilt als verbindliches Gebot. Mitbieten kann jeder Besucher ab 18 Jahren. Die Rolle des Auktionators übernimmt Gemeindevollzugsbeamter Andreas Pillibeit. Die Fotoaktion mit dem Weihnachtsmann findet am Samstag, 30. November, und am Sonntag, 1. Dezember, jeweils ab 13 Uhr statt. In einer Markthütte neben dem großen Tannenbaum in der Fußgängerzone wartet der Weihnachtsmann darauf, Kinder zu begrüßen und sich mit ihnen fotografieren zu lassen. Die Fotos können im Kinderzelt in der Löwengasse abgeholt werden. Die Einnahmen aus dem Verkauf fließen mit in den Spendentopf. snp
   

Spende für Starke Familien

NECKARSULM Auch in diesem Jahr war der Herbstmarkt der Sinne in Neckarsulm wieder sehr gut besucht und die Tombola war beinahe ausverkauft. Die Einnahmen daraus und aus dem Kaffee- und Kuchenverkauf wurden gespendet. Für die Neckarsulmer Stiftung Starke Familien kamen auf diese Weise 800 Euro zusammen. NSt
   

Müllgebühren bleiben auch 2020 konstant

Vorverkauf für Marken und Banderolen startet ab Montag

NECKARSULM Für das kommende Jahr werden wieder neue Müllmarken und Banderolen benötigt. Diese können ab Montag, 2. Dezember, in folgenden Verkaufsstellen in Neckarsulm erworben werden:

- Tabak- und Schreibwarenhandel Poschmann, Hohenloher Straße 2, Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 9 bis 20 Uhr (durchgehend), Samstag, 9 bis 20 Uhr

- Buchhandlung Am Markt, Rathausstraße 4: Montag bis Freitag, 9 bis 18 Uhr (durchgehend), Samstag, 9 bis 14 Uhr

- Spielwarengeschäft Walther, Amorbacher Straße 22, Neckarsulm- Amorbach: Montag bis Freitag, 8 bis 12.30 Uhr, 14 bis 18 Uhr, Samstag 8 bis 12.30 Uhr

- Bäckerei Reis, Kreuzstraße 10, Neckarsulm-Dahenfeld: Montag bis Freitag, 6.30 bis 12.30 Uhr, Samstag, 6.30 bis 12 Uhr

- Papier und mehr, Wimpfener Straße 3, Neckarsulm-Obereisesheim: Montag bis Freitag, von 9 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr, Samstag von 9 bis 12 Uhr.

- Im Rathaus der Stadt Neckarsulm werden keine Müllmarken verkauft. Für 2019 gekaufte Banderolen, Säcke für Restmüll und Gartenabfälle bleiben auch 2020 gültig. Schon im Dezember können die ausgegebenen Banderolen für 2020 verwendet werden. Ab Januar werden dann nur noch Abfallbehälter mit neuer Marke oder gültiger Banderole geleert.

Neben der Mengengebühr (Jahresmarke, Banderole) wird noch eine Grundgebühr erhoben. Die Bescheide gehen Grundstückeigentümern im März zu. NSt
   

Tanz und Spiel im Kolpinghaus

NECKARSULM Die Kolpingsfamilie und der katholische Frauenbund St. Dionysius laden am kommenden Montag, 2. Dezember, um 18 Uhr zum meditativen Tanz ins Neckarsulmer Kolpinghaus ein. Dort treffen sich um 19.30 Uhr auch die Binokelspieler.

Bereits am heutigen Freitag, 29. November, steht um 14 Uhr eine geführte Wandertour mit anschließender Möglichkeit zur Einkehr auf dem Programm. Treffpunkt für Wanderfreunde ist um 14 Uhr beim Kolpinghaus.

Weitergehende Infos gibt es bei JoJo Eble unter Telefon 07132 81555. Zu allen Veranstaltungen sind Gäste willkommen. NSt
  

Kartenvorverkauf für Festival der lachenden Töne

Das Duo Suchtpotenzial eröffnet das Festival der lachenden Töne. Foto: Thorsten Goltz
Das Duo Suchtpotenzial eröffnet das Festival der lachenden Töne. Foto: Thorsten Goltz
NECKARSULM Musikcomedy im Doppelpack präsentiert das Festival der lachenden Töne im März 2020. An zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden verbinden vier international renommierte Gruppen virtuose Musikdarbietungen mit Schauspiel und Kabarett. Das Festival ist Teil der städtischen Kulturreihe „Hier spielt die Musik“. Alle Künstler treten jeweils um 20 Uhr im Josef-Lindemann-Saal der Musikschule auf. Tickets gibt es ab Montag, 2. Dezember, für 14 Euro je Veranstaltung (ermäßigt elf Euro) oder zum Abo-Preis von 42 (33) Euro für alle.

Mit Dabei sind: Das Duo „Suchtpotenzial“, das am Freitag, 6. März, für „Eskalatiooon!“ sorgt. Die Brühllerchen, die am Samstag, 7. März, bekannte Musikttitel persiflieren. Das Duo Lunatic, das am Freitag, 13. März, mit seinem Erlebnisradio „on air“ ist. Und die Mozart Heroes, die am Samstag, 14. März, Klassik und Rock in unnachahmlicher Weise kombinieren. snp
  

INFO Tickets

Online unter www.reservix.de, bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen und der Buchhandlung Chardon. Mit der Eintrittskarte fährt man am Veranstaltungstag kostenlos mit Bus und Bahn.