Salzstadt Aktuell

Städtische Bauplätze sind alle verkauft

Salzstadt Aktuell Image 1
Planer, Baufirma, Vertreter der Stadt und künftige Bauherren zerschneiden das Absperrband. Die Bauarbeiten können jetzt bald beginnen. Foto: Archiv/Plückthun
Planer, Baufirma, Vertreter der Stadt und künftige Bauherren zerschneiden das Absperrband. Die Bauarbeiten können jetzt bald beginnen. Foto: Archiv/Plückthun
Im Mai fand der Spatenstich im Untergriesheimer Neubaugebiet Rabenäcker statt. Auf 4,6 Hektar entstehen 48 Bauplätze mit rund 100 Wohneinheiten, von denen die Stadt 19 verkauft hat. Jetzt sind die Erschließungsarbeiten, die mehr als zwei Millionen Euro gekostet haben, abgeschlossen und private Bauherren können bis Ende August mit dem Hausbau beginnen. Bei Quadratmeterpreisen zwischen 200 und 300 Euro werden vorwiegend Ein- und Zweifamilienhäuser errichtet. Drei der städtischen Bauplätze wurden für Geschosswohnungsbau verkauft, um altersgerechtes Wohnen und sozialen Wohnungsbau zu gewährleisten.

Nach den immensen Schäden durch den Starkregen von 2008 und 2016 waren Schadwasser und Überflutungsschutz zwei Themenschwerpunkte. Geplant wurden entsprechende Entwässerungsanlagen – unter anderem ein Regenüberlaufbecken mit 2000 Kubikmetern Fassungsvermögen. Außerdem gibt es am Rand des Baugebiets einen Graben als Überflutungsschutz, von dem aus das Wasser direkt in die Jagst abgeleitet werden kann. Die Dachrinnenabläufe der Häuser sind ebenfalls an das Regenüberlaufbecken angeschlossen. red
 

Stadtwerke Bad Friedrichshall

Dorffest in Untergriesheim

Musik und kulinarische Genüsse von Samstag bis Montag, 24. bis 26. August

Das traditionelle Untergriesheimer Dorffest findet auch in diesem Jahr wieder am letzten August-Wochenende und dem darauffolgenden Montag statt.

Eröffnet wird das Fest mit einem Fassanstich am Samstag, 24. August, um 17 Uhr, der vom örtlichen Musikverein musikalisch begleitet wird. Ab 20 Uhr spielt dann der Musikverein Bachenau. Und in der Lorscher Straße (bei der Freiwilligen Feuerwehr) heizen ab 22.30 Uhr Paulo und Doc den Besuchern so richtig ein.Der Sonntag wird nach alter Tradition mit einem ökumenischen Gottesdienst beginnen. Pünktlich zum anschließenden Frühschoppen spielt dann der Musikverein Tiefenbach. Ab 14 Uhr unterhält der Musikverein Roigheim.

Von 13 bis 15 Uhr finden zudem Agriaausfahrten statt. Für kleine Festbesucher gibt es um 17 Uhr es ein Puppentheater.

Sägewettbewerb „An die Sägen fertig los“, heißt es um 18 Uhr. Beim Sägewettbewerb können Gruppen ab drei Personen ihr Können beweisen. Gewinner ist die Gruppe, der es gelingt, in kürzester Zeit zwei Baumscheiben mit zusammen 1000 Gramm von einem Stamm abzusägen. Zu viel oder zu wenig Gewicht ergeben Strafsekunden. Für den guten Ton beim Festausklang sorgen am Montag ab 19.30 Uhr Ten Beers Later und Dreams Instead.

Veranstalter des Dorffests sind die Stadt Bad Friedrichshall und der Ortschaftsrat Untergriesheim. Veranstaltungsort ist der Alte Schulhof Untergriesheim und die Lorscher Straße. red
 

Dritte „Friedrichshaller Runde“

In der Salzstadt steht am Samstag, 28. September, zum dritten Mal die „Friedrichshaller Runde“ auf dem Veranstaltungskalender.

Dieser Zehn-Kilometer-Wertungslauf führt rund um den Friedrichshaller Sportpark und den Kocherwald. Er ist Teil des Teusser-Drei-Flüsse-Cups.

Disziplinen sind der 400 Meter Bambini-Lauf, 2000 Meter Schülerlauf, der Jedermann-Lauf mit 5700 Meter, Nordic-Walking mit 5700 Meter und der Hauptlauf mit 10 000 Metern. Veranstalter ist die Stadt Bad Friedrichshall.

Wer mit dabei sein will, kann sich ab sofort dafür anmelden. Der Volkslauf ist einer von fünf Wertungsläufen des Ensinger-Drei-Flüsse-Cups, der aus dem Elztaler Volkslauf, dem Neuenstadter Lindenlauf, dem Finsterklingenlauf in Sulzbach, dem Gänslauf in Herbolzheim und der Friedrichshaller Runde besteht.

Wer schon im Vorfeld seine Fitness testen möchte, für den gibt es bereits am Montag, 9. September, einen Schnupperlauf. Treffpunkt ist um 18 Uhr am Eingang des Sportparks (Hohe Straße 34). red

INFO Anmeldung
Ab sofort online unter www.friedrichshall-tourismus.de, Menüpunkt Aktivitäten, Friedrichshaller Runde

Gas wird zum 1. Oktober günstiger

Stadtwerke senken Tarife um bis zu 5,72 Prozent

Durch wirtschaftliche Einkäufe direkt am Weltmarkt und kostenbewusstes Arbeiten können die Stadtwerke Bad Friedrichshall ihren Kunden im Unterland gute Nachrichten überbringen: Nachdem die Preise für Erdgas in den vergangenen Jahren erhöht werden mussten, erfolgt – wie bereits in Aussicht gestellt – zum 1. Oktober eine Tarifsenkung der Biogas- und Fix-Tarife um bis zu 5,72 Prozent. Ab diesem Zeitpunkt gelten folgende günstige Preise für die Friedrichshaller Energie:

- Biogas zehn Prozent mit 5,50 Cent/kWh (-5,17 Prozent)
- Biogas 30 Prozent mit 6,81 Cent/ kWh (-2,71 Prozent)
- Fix-Tarife mit 4,95 Cent/kWh (- 5,72 Prozent). Alle Preise sind brutto einschließlich Umsatz- und Erdgassteuer gerechnet und werden bis zum 30. September 2020 garantiert (vorbehaltlich gesetzlicher Änderungen). Damit lässt sich bares Geld sparen. Dank der Preissenkung bleibt die umweltfreundliche und saubere Energie weiterhin äußerst günstig – zumindest für Kunden der Stadtwerke Bad Friedrichshall. red

INFO Wissenswertes und Kontakt
Stadtwerke Bad Friedrichshall
Saline 1
74177 Bad Friedrichshall
Telefon: 07136 832 700
Internet: stadtwerke@friedrichshall.de
und www.friedrichshall.de