Vielfacher Grund zum Feiern

Zahlreiche Veranstaltungen geplant – Käsritt im Zeichen des Jubiläums

Der Festumzug beim Käsritt bietet traditionell ein tolles Spektakel. Das Motto 2017 lautete „Klassiker der Filmgeschichte“. Foto: Archiv/Berger
Der Festumzug beim Käsritt bietet traditionell ein tolles Spektakel. Das Motto 2017 lautete „Klassiker der Filmgeschichte“. Foto: Archiv/Berger
Das Jahr 2020 wird ein ganz besonderes für die frischgebackenen Städter – denn es gibt mehr als einen Grund zum Feiern. Nicht nur die Verleihung der Stadtrechte gilt es zu würdigen, sondern darüber hinaus auch das Jubiläum von Leingarten.

Der Zusammenschluss der einst selbstständigen Gemeinden Großgartach und Schluchtern vor 50 Jahren bildete die Grundlage für die Entwicklung zur Stadt. Zahlreiche Festveranstaltungen sind über das ganze Jahr verteilt geplant, außerdem gibt es endlich wieder einen Käsritt – und der steht natürlich im Zeichen des Gemeindejubiläums.
   
Holz-Hauff GmbH
Volksfest
 Nach dreijähriger Pause findet das große Volksfest von Freitag, 18., bis Montag, 21. September, statt. Den Festzug plant wie im Jahr 2017 wieder der Filmemacher und Regisseur Hajo Baumgärtner. Unter dem Motto „50 Jahre Leingarten“ bekommen die Zuschauer wichtige Stationen in der Geschichte der rund 12 000 Einwohner zählenden Kommune zu sehen. Dabei soll das Trennende und Verbindende in der Historie veranschaulicht werden.

Festwagen
40 Themenvorschläge stehen zur Diskussion, beginnend bei den Bandkeramikern 6000 vor Christus bis zum Bemühen um die Verleihung der Stadtrechte. Auch der Zusammenschluss von Schluchtern und Großgartach zu Leingarten, die Vereinigung der Musikvereine oder die Einführung des Bürgerbusses sollen dargestellt werden. Fünf der 30 Festwagen will der SV Leingarten bauen. Insgesamt sollen etwa zehn Fußgruppen den Festzug bereichern.

Die unterschiedlichsten Veranstaltungen sollen das Festjahr für die Bürgerinnen und Bürger zu einem Erlebnis machen. Das Gassenfest findet wie gewohnt am letzten Juni-Wochenende statt (27. bis 28. Juni). Die genauen Programmpunkte stehen noch nicht fest, der Ablauf wird jedoch ähnlich sein wie in der Vergangenheit.

Weinkulinaria
 Auch ein kleines Weindorf soll es geben. Es findet unter dem Namen Weinkulinaria vom 6. bis 8. Juni auf dem Marktplatz vor dem Rathaus statt. Die Weinerzeuger Leingartens werden ihre Produkte präsentieren, „und auch der kulinarische Teil wird von heimischen Anbietern abgedeckt“, hat Bürgermeister Ralf Steinbrenner bereits angekündigt.

Ausstellung: Schließlich wird es im Museum Altes Rathaus übers Festjahr verteilt verschiedene Ausstellungen geben. Am Sonntag, 19. Januar, 11 Uhr, wird die Ausstellung „Auf dem Weg zur Stadt – 50 Jahre Leingarten“ im Museum in der Eppinger Straße 150 eröffnet. Die Schau zeigt mit Fotos und Texten den Werdegang dieser Entwicklung. Öffnungszeiten sind Donnerstag von 17 bis 19 Uhr und Sonntag von 15 bis 17 Uhr. sta/ate
  

50 Bänke

Eines der Projekte im Jubiläumsjahr lautet „50 Jahre – 50 Sitzbänke“. Gesucht werden Sponsoren für Sitzbänke im öffentlichen Raum. Die Möbel sollen im Frühjahr in Absprache mit der Verwaltung aufgestellt und speziell gekennzeichnet werden. Außer der Verkehrssicherheit gibt es keine Vorgaben in Bezug auf Gestaltung und Material, damit die Mischung möglichst bunt ausfällt. Bisher haben sich 30 Sponsoren gemeldet. ate