Kurzweil unter dem Motto: Spiel – Spaß – Show

ERLENBACH: Langjährige Mitglieder bei Winterfeier geehrt – Gäste mit „Wettbewerb der Register“ unterhalten

Martin Funk vom Blasmusik-Kreisverband (rechts) übernahm die Ehrungen bei der Winterfeier des Musikvereins Erlenbach. Foto: Rabea Massa
Martin Funk vom Blasmusik-Kreisverband (rechts) übernahm die Ehrungen bei der Winterfeier des Musikvereins Erlenbach. Foto: Rabea Massa
Unter dem Motto „Spiel – Spaß – Show – Wer sind die besten? Wettbewerb der Register“ fand die traditionelle Winterfeier des Musikvereins Erlenbach statt. In der sehr gut besuchten Sulmtalhalle erlebten die Gäste ein fast vierstündiges, kurzweiliges Programm.

Los ging es mit den Kleinsten. Amira Scheurer und Mathilda Pawletta meisterten ihren Auftritt als Oboen-Duo, der für die beiden die Generalprobe für den Wettbewerb „Jugend musiziert“ darstellte, mit Bravour. Nach nur gut zwei Monaten Unterricht spielte Maximilian Leitz danach fehlerlos und souverän zwei Stücke auf seiner Trompete.

Das Jugendorchester Hiwae & Driwae unter der Leitung von Evgeniy Guzhavin zeigte, unterstützt von einigen aktiven Musikern, ebenfalls eine tolle Darbietung. Danach kam das aktive Orchester unter der Leitung von Marco Rogalski zum Zug.

Treue zum Verein
Martin Funk vom Blasmusik-Kreisverband Heilbronn übernahm mit dem Vorsitzenden Daniel Hahn die Ehrungen. Aus seinen Händen erhielten Niko Kaubisch, Lisa Kerner, Lukas Kerner, Moritz Kerner, Mieke Kunas und Nicolai Rogalski die Ehrennadel in Bronze für zehnjährige aktive Vereinstätigkeit.

Für 20 Jahre erhielten Stephanie Bergmann, Daniel Hahn und Nico Iwanitzky die silberne Ehrennadel.

Für 30 Jahre aktive Vereinstätigkeit wurde Michael Mosthaf die Ehrennadel in Gold samt Urkunde verliehen. Die Ehrennadel in Gold mit Diamant und Ehrenbrief für 40 Jahre erhielten Melanie Geiger, Michaela Keicher und Beate Varga. Mit Ehrenbrief, Ehrennadel in Gold mit Diamant wurden auch Markus Kerner und Klaus Varga ausgezeichnet – für 50 Jahre aktive Vereinstätigkeit.

Nach der Pause mit Tombola startete der Wettbewerb der Register, den das Organisations-Team mit Michaela Keicher, Sigrid Iwanitzky und Sandra Schadt auf die Beine getellt hatten. Durch das Programm führten Sandra Schadt und Sigrid Iwanitzky. Die einzelnen Register – zum Teil in Gruppen zusammengefasst – traten in fünf Spiel-Kategorien gegeneinander an. Bewertet wurden sie von einer vierköpfigen Jury. Bei zwei Kategorien durfte auch das Publikum mitentscheiden. Zu Beginn wurde bei „Tabu“ gepunktet. Beim „Topmodel“ lag die Herausforderung unter anderem in der korrekten Umsetzung des vorgegebenen Themas Öko-Couture. Dabei bewiesen die Teilnehmer viel Kreativität und zeigten (beinahe) nackte Tatsachen.

Kreativ: Das Wissen rund um Erlenbach war beim Quiz gefragt. Und bei der Playback-Show überboten sich die Register zu „99 Luftballons“ gegenseitig mit Ideen und Choreographien. Eine Umbaupause wurde vom Bläserquartett Vogelsang versüßt, bevor es in der letzten Kategorie – dem Geschicklichkeitsspiel – um die finale Entscheidung ging. Sieger wurde das Team Tuba/Posaune/Tenorhorn mit einem Punkt Vorsprung vor dem Team Flöte/Schlagzeug. NSt
   

Landwirtschaftliche USA-Reise

KREISHEILBRONN Der Bauernverband Heilbronn-Ludwigsburg besucht den Westen der Vereinigten Staaten. Auf dem Programm stehen Nationalparks wie der Grand Canyon, Städte wie San Francisco oder Los Angeles und die Landwirtschaft Kaliforniens.

Die Tour findet vom 8. bis 20. November statt. Ausführliche Informationen sind erhältlich bei der Geschäftsstelle des Bauernverbandes Heilbronn-Ludwigsburg, Gartenstraße 54, 74072 Heilbronn, E-Mail an: heilbronn-ludwigsburg@lbvbw.de, Telefon 07131 888290, Fax 07131 8882929, oder im Internet unter der Adresse: www.bauernverband-hn-lb.de. Anmeldeschluss ist der 30. April.

Wer im Vorfeld mehr über die Reise wissen möchte: Am Mittwoch, 12. Februar, 20 Uhr, findet im im Landgasthof Krone, Hauptstraße 15, in Ilsfeld-Auenstein ein Info-Abend statt. Dafür nimmt der Bauernverband ebenfalls Anmeldungen bis zum 6. Februar entgegen. NSt
  

Lacher der Woche

Fragt der Rechtsanwalt seinen Mandanten: „Jetzt mal ehrlich: Haben Sie den Einbruch verübt?“ – „Nein!“ – „Und wie wollen Sie mich dann bezahlen?“

Märchen aus uralten Zeiten

NECKARSULM Mit Märchen aus uralten Zeiten beschäftigt sich die Betreuungsgruppe Demenz der Sozialstation am Donnerstag, 23. Januar, 14 Uhr, in der Spitalstraße 5. Das Treffen richtet sich an Menschen mit Demenz, psychischen oder körperlichen Einschränkungen. Teilnahmegebühr mit Verpflegung: 21,50 Euro. Sie wird bei Bestehen einer Pflegestufe von der Krankenkasse getragen. Anmeldung bei Constance Haner, Telefon 07132 35268. snp