Kindern reiche Welt der Bücher näherbringen

NECKARSULM: AOK Kundencenter-Leiter Thomas Fischer liest Kindern in der Kita Grabenstraße vor

Kinder, denen regelmäßig vorgelesen wird, sind später auch in der Schule erfolgreicher. Deshalb finden in der Neckarsulmer Kita Grenchenstraße immer wieder Vorlesetage statt. Foto: Arno Burgi
Kinder, denen regelmäßig vorgelesen wird, sind später auch in der Schule erfolgreicher. Deshalb finden in der Neckarsulmer Kita Grenchenstraße immer wieder Vorlesetage statt. Foto: Arno Burgi
Vorlesen macht Spaß und fördert nachhaltig die wichtigen Sprach- und Lese-Kompetenzen von Kindern. Deshalb beteiligte sich AOK Kundencenter-Leiter Thomas Fischer gern am bundesweiten Vorlesetag – und zwar in der Neckarsulmer Kita Grenchenstraße. Das Motto des Wettbewerbs lautet in diesem Jahr „Sport und Bewegung“, was für Fischer einer Steilvorlage gleichkam.

Motivieren
„Wir setzen uns schon lange dafür ein, besonders Kinder und Jugendliche für Bewegung und Sport zu motivieren. Denn wer sich viel und gerne bewegt, kann sich anschließend auch besser auf wichtige Dinge wie das Lesenlernen konzentrieren“, erklärte Fischer und richtete einen Appell an die Eltern, ihre Kinder an der Welt der Geschichten teilhaben zu lassen. Denn rund 32 Prozent aller Väter und Mütter in Deutschland lesen ihren zwei- bis achtjährigen Kindern zu selten oder überhaupt nicht vor, wie eine aktuelle Studie der Stiftung Lesen aus dem laufenden Jahr ergab.

Wichtige Aufgabe
Kindergartenleiterin Silke Lindner freute sich daher über die Vorlesestunde: „Für uns ist es eine wichtige Aufgabe, den Kindern im Kindergarten zu zeigen, wie reich und vielfältig die Welt der Bücher ist.“ Die Kinder der Kita Grenchenstraße werden auch weiterhin spannende Vorlesemomente erleben können.

Thomas Fischer überreichte im Anschluss an das Vorlesen des Bilderbuchs „Auf ins Wasser, Kater Kamillo“ ein Bücherpaket an den Kindergarten. NSt

Winterzauber auf der Jugendfarm

NECKARSULM Die Adventszeit hat offiziell noch nicht begonnen, doch auf der Jugendfarm in Neckarsulm ist die Vorfreude auf Weihnachten schon groß. Die „Farmer“ laden am Samstag, 23. November, zum ersten Winterzauber ein, der auf die besinnliche Zeit einstimmen soll. Besucher dürfen sich auf einen gemütlichen Nachmittag und Abend auf der Jugendfarm Reisachmühle freuen. Der Winterzauber startet um 15 und endet um 21 Uhr. Für Groß und Klein ist was dabei: Ponyreiten (15 bis 16.30 Uhr), Duftsäcke basteln, Stockbrot selber backen und ein kleiner, vorweihnachtlicher Basar. Mit Waffeln, Grillwurst, Glühwein, Punsch und Feuerzangenbowle ist auch fürs leibliche Wohl gesorgt. Parkmöglichkeiten gibt es auf dem Aquatoll-Parkplatz P3. Auf einem Fußweg über die Koppeln gelangt man vom Parkplatz aus schnell aufs Jugendfarm-Gelände. NSt

Tauschbörse für Kinder im Gleis 3

NECKARSULM Unter dem Motto „Tauschen statt kaufen“ veranstaltet das Gleis 3 einen Kinder-Tausch-Flohmarkt am Sonntag, 24. November, 14 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei. Teilnehmer werden gebeten, sich per E-Mail an gleis3@neckarsulm. de anzumelden.

Bei der Tauschbörse können Kinder Spielsachen, Bücher, Kleidung oder andere Gegenstände, die sie nicht mehr benötigen, mitbringen und vor Ort gegen andere Dinge eintauschen. Getauscht wird entweder mit Freunden und Tischnachbarn oder mit „Tauschsteinen“ – von denen es für jedes mitgebrachte Stück einen gibt. Ausgelegt werden können die mitgebrachten Dinge auf Thementischen. Was nicht weggeht, wird wieder mit nach Hause genommen. Ergänzt wird der Flohmarkt von einer Upcycling-Ecke. Dort zeigt das Gleis 3 anhand von Beispielen wie Kleidungsstücke oder Gegenstände verschönert und aufgewertet werden können. Dazu gibt es kleine Snacks und Getränke. snp

Grundwasserqualität hat sich deutlich verbessert

OBEREISESHEIM Die Qualität des Grundwassers im Wasserschutzgebiet Neckarsulm-Obereisesheim hat sich deutlich verbessert.

Wurde der Bereich in früheren Jahren vor allem aufgrund hoher Nitratwerte im Wasser als „Sanierungsgebiet“ ausgewiesen, wird er jetzt nur noch als „Problemgebiet“ eingestuft.

Das Landratsamt Heilbronn weist die betroffenen Grundstückseigentümer und Landwirte in einer amtlichen Bekanntmachung darauf hin, dass die Einstufung zum 1. Januar 2020 entsprechend geändert wird. Dadurch wird zwar weiterhin besonderes Augenmerk auf dieses Wasserschutzgebiet gelegt, aber ohne die verschärften Auflagen, wie sie bei der Bewirtschaftung von Bodenflächen in einem Sanierungsgebiet gelten.

Bis 2007 lag der Nitratwert in dem Wasserschutzgebiet an einigen Stellen noch bei mehr als 60 Milligramm je Liter und damit über dem Grenzwert von 50 Milligramm laut Trinkwasserverordnung. In den vergangenen Jahren konnte der Nitratwert auf rund 30 Milligramm je Liter nahezu halbiert werden.

Für diese Verbesserung der Grundwasserqualität bedanken sich Stadt und Stadtwerke bei allen Beteiligten. Gleichzeitig bitten sie alle Flächennutzer auch weiterhin um eine nachhaltige Bodenbewirtschaftung, um die Menge eventueller Schadstoffe noch weiter zu minimieren und so vom Grundwasser fernzuhalten. snp
   

Besinnliches Adventskonzert mit Agape Harmony

Veranstaltung am Sonntag, 8. Dezember, in der Ballei – Spenden kommen dieses Jahr dem Tafelladen zugute

Seit Jahren findet das Benefizkonzert des DRK mit Agape Harmony in der Ballei statt – die perfekte Art, sich auf den Advent einzustimmen. Foto: Archiv/Andrés
Seit Jahren findet das Benefizkonzert des DRK mit Agape Harmony in der Ballei statt – die perfekte Art, sich auf den Advent einzustimmen. Foto: Archiv/Andrés
NECKARSULM Die Adventszeit steht vor der Tür und damit auch das Benefizkonzert des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Neckarsulm.

Seit 1990 geben Wolfgang Kailer, dessen Familie und Freunde traditionell ihre Weihnachtskonzerte nicht nur in der Region, sondern auch in Neckarsulm. 2011 wurde aus der Familien-Gesangsgruppe das Ensemble Agape Harmony. Dessen Markenzeichen ist eine musikalische Melange aus Balladen, Gospel, Irish Folk, Pop und Lobpreis mit bildstarken Texten, die von Glaube, Liebe und Hoffnung künden – passend zum Advent.

Zum inzwischen 14. Mal bietet Agape Harmony einen besonderen Konzertgenuss in der Neckarsulmer Ballei – und zwar am Sonntag, 8. Dezember, um 17 Uhr (Saalöffnung 16 Uhr). Eine Sitzplatzreservierung ist nicht möglich. Es soll ein musikalischer Abend werden, der den Stress und die Hektik vergessen lässt und dem Zuhörer ein paar Stunden der Ruhe und Besinnung schenkt. Veranstalter der Benefizveranstaltung ist der DRK OV Neckarsulm. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Das DRK unterstützt mit seinen Spenden aus dem Konzert schon seit vielen Jahren gemeinnützige Organisationen. So profitierten in den vergangenen Jahren „Große Hilfe für kleine Helden“, Teddybär e.V., der Kinderschutzbund Heilbronn, die Jugendfarm Neckarsulm und das Projekt „Schulsanitätsdienst“ am Albert-Schweizer-Gymnasium von den Spenden. In diesem Jahr hat die Vorstandschaft des DRK beschlossen, dass das eingenommene Geld dem Tafelladen Neckarsulm zugehen soll.

Der DRK-Ortsverein Neckarsulm und das Künstler-Ensemble würden sich über zahlreiches Kommen freuen. NSt
   

Backhauszauber im Advent

NECKARSULM Im romantisch geschmückten Innenhof des Hauses Ganzhorn (Wilhelmstraße 42) findet am Samstag, 23. November, von 14 bis 18 Uhr der Backhauszauber des Vereins Strohhalm statt – ein gemütlicher vorweihnachtlicher Basar. Geboten werden viele selbstgemachte Geschenkideen. Dazu lassen sich Glühwein und Walnussbrot genießen. NSt
   

Schlagfertigkeit: Gekonnt kontern

HEILBRONN „Schlagfertigkeit: Gekonnt kontern“, so heißt ein Workshop bei „BiZ&Donna – Die Veranstaltungsreihe für Frauen“ im Informationszentrum der Heilbronner Arbeitsagentur (Rosenbergstraße 50). Interessierte erfahren dabei am Donnerstag, 28. November, von 9.30 bis 11.30 Uhr, wie man schlagfertig reagiert. Die passende Antwort hat man oft zu spät parat und dann ärgert man sich. Die gute Nachricht: Schlagfertigkeit ist trainierbar. Bei dem Workshop lernen die Teilnehmenden auf kreative Art Spontaneität und Improvisation zu entwickeln und zu unterscheiden, ob man eher abwehren, angreifen oder schlichten will. Die Zahl der Plätze ist begrenzt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung per E-Mail an: Heilbronn. BCA@arbeitsagentur.de. NSt
  

Brecht-Oper im Scala Kino

NECKARSULM Die Stadt Neckarsulm erweckt bei ihrer Filmkunstreihe im Scala Kino „Mackie Messer“ zu neuem Leben – und zwar am kommenden Mittwoch, 27. November, um 20.30 Uhr mit der Dreigroschenoper von Bertolt Brecht und Kurt Weill auf Leinwand. Regisseur Joachim Lang vereint in seinem Werk mehrere Ebenen und verbindet sie zu einem außergewöhnlichen Filmerlebnis. Denn so wie im epischen Theater spielt auch Langs Film mit Regeln und Konventionen der Rezeption. Da verwandelt sich eine Spielszene in eine Diskussion der Schauspieler über ihre Rollen, oder Brecht selbst durchbricht die Wand und spricht mit dem Zuschauer. Dies alles untermalt von den federleicht in Szene gesetzten musikalischen Stücken der Oper. NSt
  

Auf dem Weg zur seniorenfreundlichen Stadt

Cordula Gerspitzer koordiniert Umsetzung der Konzeption und Maßnahmen kommunaler Altenpflege

Cordula Gerspitzer Foto: privat
Cordula Gerspitzer Foto: privat
NECKARSULM Die Verwaltung hat jetzt eine hauptamtliche Leitstelle geschaffen, um die Maßnahmen zur Umsetzung der Konzeption „Seniorenfreundliche Stadt“ zu koordinieren. Als neue Stelleninhaberin hat Cordula Gerspitzer (26) jetzt ihre Arbeit im neu gebildeten Amt Bildung und Soziales aufgenommen. Der Beschäftigungsumfang beträgt 50 Prozent.

Gesundheitsberaterin
Cordula Gerspitzer (Foto: snp) ist Managerin für angewandte Gesundheitswissenschaften und hat den Studiengang „Integrative Gesundheitsförderung“ an der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Coburg absolviert. Ihr Studium beendete sie mit dem Abschluss „Bachelor of Science“. Erste berufliche Erfahrungen sammelte sie in einem Praxissemester in der Dr. Becker Burg-Klinik in Stadtlengsfeld in Thüringen, einer psychosomatischen und psychotherapeutischen privaten Fachklinik für Rehabilitation und Prävention. In einer Weiterbildung zur Übungsleiterin beim Bayerischen Landes- Sportverband erwarb Gerspitzer die Qualifikation, selbst Angebote zur Gesundheitsförderung und Prävention zu organisieren. Seit 2018 war sie unter anderem als Gesundheitsberaterin im Gesundheitszentrum Gerbrunn bei Würzburg tätig.

Schwerpunkt
Bereits während ihres Studiums beschäftigte sich Gerspitzer mit dem Thema Gesundheitsförderung in Kommunen. „Das Wohlbefinden der Menschen in ihrem Lebensumfeld zu verbessern, ist ein zentrales Thema der Gesundheitsförderung“, betont sie. Besonders die Gesundheitsförderung von Senioren liegt ihr am Herzen.

Die Lebenssituation älterer Menschen zu verbessern und ihnen so lange wie möglich ein eigenständiges Leben im vertrauten Umfeld zu ermöglichen, ist auch Ziel der Konzeption „Seniorenfreundliche Stadt Neckarsulm“. In ihrer Funktion als Seniorenleitstelle identifiziert Gerspitzer Versorgungslücken in der kommunalen Altenpflegehilfe, initiiert und koordiniert Projekte zur Ergänzung und Verbesserung der Angebotsstruktur und baut das Netzwerk der regionalen und lokalen Akteure und Gremien in der Seniorenarbeit aus.

Unterstützen
Zu ihren Aufgaben gehört es auch, ehrenamtliches Engagement zu mobilisieren und zu unterstützen. Erreichbar ist Cordula Gerspitzer unter Telefon 07132 35218 oder per E-Mail an: cordula.gerspitzer@neckarsulm.de. snp