Dahenfelder Dorffest

Feiern rund um die Alte Kelter: Vereine des Neckarsulmer Stadtteils bieten am Wochenende buntes Programm 

Trotz regen Besuchs geht es beim Dahenfelder Dorffest immer gemütlich zu, Die Hocketse rund um die Alte Kelter findet von Samstag bis Montag, 20. bis 22. Juli, statt. Foto: privat
Trotz regen Besuchs geht es beim Dahenfelder Dorffest immer gemütlich zu, Die Hocketse rund um die Alte Kelter findet von Samstag bis Montag, 20. bis 22. Juli, statt. Foto: privat
Gemütlich feiern lässt es sich beim Dahenfelder Dorffest rund um die alte Kelter. Dazu laden die örtlichen Vereine am kommenden Wochenende, 20. bis 22. Juli, ein.

Beste Unterhaltung
Gestartet wird am Samstag, 20. Juli, mt einem katholischen Gottesdienst, der um 17 Uhr auf dem Programm steht. Anschließend, gegen 18 Uhr, eröffnet der Neckarsulmer Oberbürgermeister Steffen Hertwig das Fest ganz offiziell mit dem traditionellen Fassanstich. Begleitet wird das Stadtoberhaupt vom Da Chor.

Musikalisch geht es dann auch weiter, wenn ab 20.30 Uhr Die Dahenfelder auf der großen Außenbühne die Besucher unterhalten. Ebenfalls mit einem Gottesdienst – und zwar einem ökumenischen – starten die Dahenfelder am Sonntag um 10 Uhr. Anschließend darf weiter gefeiert werden. Am Mittag sorgen befreundete Musikvereine aus der Umgebung für klingende Untermalung.

Für das leibliche Wohl ist an zahlreichen Ständen gesorgt: Ob Flammkuchen, Hähnchen oder Schnitzel, es steht für alle etwas auf der Speisekarte. Und den kleinen Hunger zwischendurch können die Festgäste am Waffelstand stillen. Am Sonntagabend zeigen die Wild Dancers ihr tänzerisches Können auf der Außenbühne.

Am Montag findet der traditionelle Kindernachmittag statt. Der Dahenfelder Kindergarten und die Grundschule haben sich dafür ein unterhaltsames Programm ausgedacht. Und währen die kleinen Festgäste sich vergnügen, können die Großen im Remigiuscafé Kaffee und selbst gebackene Kuchen genießen. Am Abend treten dann die Musiker aus Oedheim auf, ehe die Chili Fighters das Dahenfelder Dorffest feierlich ausklingen lassen.

Bequem mit dem Bus
Wer aus den Nachbargemeinden zum Dahenfelder Dorffest kommen möchte, kann dies übrigens gut mit dem öffentlichen Personennahverkehr tun: Von Neckarsulm oder Neuenstadt aus ist das Fest bequem mit dem Linienbus zu erreichen. Aktuelle Fahrpläne hängen an den Ständen aus.

Wegen des Festes sind die Straßen rund um die Alte Kelter gesperrt – und zwar die Eberstädter Straße ab dem Riedweg, die Schulbergstraße ab Hausnummer elf und die Bergstraße ab der Einmündung „Im Grund“. Die Sperrungen dauern bis Dienstag, 20. Juli, 20 Uhr. red