Reizvolle Events und großes Angebot in Brackenheim

Kulturhighlights bei „Summer in the City“ und Summersale

Das malerische Brackenheim ist immer einen Besuch wert. Aktuell gibt es den Summersale in den meist inhabergeführten Geschäften. Fotos: Silja Wohl
Das malerische Brackenheim ist immer einen Besuch wert. Aktuell gibt es den Summersale in den meist inhabergeführten Geschäften. Fotos: Silja Wohl
Brackenheim ist immer eine Reise wert. „Gerade jetzt in Zeiten von Corona weiß man zu schätzen, dass wir hier in einer optisch sehr reizvollen Region liegen, die auch innerstädtisch viel zu bieten hat“, erklärt Geschäftsfrau Gabriele Rebel, die den vom Handels- und Gewerbeverein ehrenamtlich unterstützt.

Etwa ein 20-Minuten-Kultur- Blitzprogramm mit geführten Stadtspaziergängen: Ob Speed-Date mit Theodor-Heuss, Swingtime beim Rathaus mit einem Damenquartett der Musikschule, Führungen durch die Jakobuskirche, Lesetipps-Meeting oder Musik am Dekantsbrunnen. Wer dabei sein will, muss sich per E-Mail an info@theodor-heussmuseum.de anmelden, da die Teilnehmerzahl auf 20 begrenzt ist.

Malerische Innenstadt
Auch die Einzelhändler in der malerischen Fachwerksstadt laden zum entspannten Einkaufsbummel abseits der Großstadt-Hektik ein. Die meist noch inhabergeführten Geschäfte sind fußläufig leicht zu erreichen. Persönlicher Kontakt und fachgerechte Beratung stehen auf der Tagesordnung.

„Ob liebevolle Geschenkverpackungen oder kostenloser Lieferservice, hier hat man eine große Branchenauswahl, und da lohnt sich der Einkauf – im Moment sogar doppelt“, berichtet Rebel. Denn es gibt ihn auch in diesem Jahr, den Summersale.
        
Reizvolle Events und großes Angebot Image 1
Einkauf lohnt sich
Angeboten wird alles für den Sommer und einen entspannten Urlaub. Bei Schmoll Augenoptik und Optik Fröhner finden sich die neuesten Sonnenbrillen-Kollektionen. Das Reisebüro Deigner berät Kurzentschlossene – auch zu Ferien in Deutschland. Nebenan, bei Dunz Schreibwaren, sind Koffer und Reiseaccessoires erhältlich.

„Summertime“ – so heißt es auch im Trend Haus in der Schlossstraße: ob Kühltaschen, Trinkflaschen und Aufbewahrungsboxen fürs Picknick. Beratung zu Fragen rund um Schließ- und Sicherheits-Technik für Haus und Wohnung oder Gardena Gartenbedarf – das Hausrat- und Eisenwarengeschäft hat alles, was sich Hausfrauen und Heimwerker wünschen. Nicht zu vergessen die große Auswahl an leckeren Tees. Wie wäre es denn beispielsweise mal mit einem Tee-Seminar als Geburtstagsgeschenk?

Gute Beratung
Gleich mehrere Apotheken versorgen mit allem, was für die Reise benötigt wird. Außerdem beraten sie wie die örtlichen Kosmetikstudios in allen Fragen zum Sonnenschutz. Wer seine Garderobe auf den neuesten Stand bringen will, ist bei Schuh-Neubig und Sefone Fashion an der richtigen Adresse. Schmückendes bieten die Juweliere Haschka Pachelbel. „Der örtliche Fachhandel freut sich über Ihre Unterstützung und möchte den Kunden auch in Zukunft als Nahversorger und Dienstleister zur Verfügung stehen.“ red
   

Alfons auf Kurzurlaub

Jeden Tag eine neue Folge auf www.brackenheim.de

Alfons berichtet in einer Serie über seine Brackenheim-Erlebnisse. Foto: privat
Alfons berichtet in einer Serie über seine Brackenheim-Erlebnisse. Foto: privat
Auch Alfons leidet unter der Corona-Pandemie. Doch Alfons wäre nicht Alfons, wenn er aus dieser Situation nicht das Beste machen würde. Und so schnappte sich der Wahl-Hamburger mit französischen Wurzeln und deutschem Pass sein bekanntes Puschel-Mikro sowie seinen orangefarbenen Trainingsanzug und machte sich mit seinem Wohnmobil auf zum Kurztrip nach Brackenheim.

Puschel-Mikro
Alfons gastierte bereits 2018 im ausverkauften Brackenheimer Bürgerzentrum – und die Stadt scheint ihm offensichtlich gut in Erinnerung geblieben sein. Jetzt ist also endlich genügend Zeit, um Brackenheim und die Menschen dort zu besuchen. Und so macht er auf der Suche nach einem französischen Croissant die altehrwürdige Innenstadt unsicher und besucht das Rathaus, um sich bei Bürgermeister Thomas Csaszar aus erster Hand über die Stadt zu informieren.

Na klar, auch das Theodor Heuss Museum, die Tourist-Info sowie die Weingärtnern Stromberg-Zabergäu stehen auf dem Besuchsprogramm. Dabei begegnet Alfons vielen Menschen, denen er sein fluffiges Puschel-Mikro, natürlich corona-gerecht in Frischhaltefolie verpackt, unter die Nase hält. Was Alfons wohl in der Heuss-Stadt erlebt hat? Das gibt es in einer mehrteiligen Mini-Serie im Internet auf www.brackenheim.de und auf dem städtischen Youtube-Kanal zu sehen.

Mini-Serie online
Ab dem kommenden Samstag, 12 Uhr, startet tägliche eine neue Episode mit den Abenteuern von Alfons in Brackenheim. Natürlich sind die einzelnen Folgen auch jederzeit auf Abruf zu sehen. Die Stadt Brackenheim und die Bulling Entertainment (Regie und Produktion) wünschen viel Vergnügen. red