Neckarsulmer Stimme

Aquatoll wieder in städtischer Hand: NECKARSULM OB Hertwig dankt Stadtwerken für professionelle Betriebsführung

Neckarsulmer Stimme Image 1
OB Steffen Hertwig (re.) dankte Ursula Stiefken und Dr. Torsten Briegel von den Stadtwerken Heilbronn für die professionelle Aquatoll-Betriebsführung. Foto: snp
OB Steffen Hertwig (re.) dankte Ursula Stiefken und Dr. Torsten Briegel von den Stadtwerken Heilbronn für die professionelle Aquatoll-Betriebsführung. Foto: snp
Nach mehr als dreieinhalb Jahren haben die Stadtwerke Heilbronn die Betriebsführung des Freizeitbads Aquatoll wieder an die Stadt Neckarsulm übergeben. Zum Auftakt der Gemeinderatssitzung verabschiedete Oberbürgermeister Steffen Hertwig die Leiterin Bäderbetrieb bei den Stadtwerken Heilbronn, Ursula Stiefken, und deren kaufmännischen Geschäftsführer Dr. Torsten Briegel, und dankte ihnen für die professionell geleistete Arbeit. „Sie haben Stabilität ins Bad gebracht, und zwar sowohl bei der Leitung vor Ort als auch in der Zahlenwelt.“

Neuer Werkleiter Die Stadtwerke Heilbronn hatten die Betriebsführung zum 1. August 2015 übernommen. Stiefken nahm die technische Betriebsführung im Bad wahr, während die kaufmännische Betriebsführung in den Händen von Torsten Briegel lag. Beide hätten die schwierige Ausgangssituation nicht gescheut und „hervorragende und fachlich sehr gute Arbeit für die Stadt und das Bad geleistet“, betonte Hertwig. Briegel habe auch eine entscheidende Rolle bei den Planungen zur Generalsanierung gespielt und diese wichtige Entscheidung mit vorbereitet.

Der Beschluss des Gemeinderats, das Aquatoll abschnittsweise zu sanieren und attraktiver zu machen, verursache jedoch einen zusätzlichen Managementaufwand, der die Management-Kapazitäten der Stadtwerke Heilbronn übersteige. Daher habe Neckarsulm die Betriebsführung des Aquatolls neu strukturiert und wieder einen eigenen Werkleiter eingesetzt – den 36- jährigen Bädermanager Lars Nielsen. „Wir haben einen guten Nachfolger gefunden“, erklärte der OB. Er dankte Ursula Stiefken und Torsten Briegel für die Bereitschaft, die Betriebsführung bis zum 30. Juni fortzusetzen und den neuen Werkleiter in der Übergangsphase zu begleiten. „Es fällt jetzt schwer, diese Aufgabe aufzugeben“, bekannte Ursula Stiefken.

„Das Aquatoll ist wieder in gutes Fahrwasser gekommen.“ Sie übergebe die Werkleitung aber „in gute Hände“. „Es war damals eine mutige und sicherlich auch schwierige Entscheidung, die Betriebsführung an die Stadtwerke Heilbronn zu vergeben“, bemerkte Briegel.

Mutige Entscheidung „Die Aquatoll-Betriebsführung war eine sehr anspruchsvolle Aufgabe“, stellte Briegel fest und dankte dem Gemeinderat auch ausdrücklich für die „sehr mutige Entscheidung“, das Bad zu sanieren. „Sie leisten damit einen Beitrag zur Attraktivität der Region und der regionalen Bäderszene.“ Wie nach der Gemeinderatssitzung bekannt wurde, gibt Briegel auch die kaufmännische Geschäftsführung der Stadtwerke Heilbronn GmbH ab. Er wechselt zum 1. November als Vorstandsvorsitzender zur Regensburger Energie- und Wasserversorgung (REWAG). snp

Großer Hype um Superfood

NECKARSULM „Be Inspired“, heißt es am Donnerstag, 18. Juli, von 20 bis 21.30 Uhr im Audi-Forum Neckarsulm. In der Talkrunde geht es diesmal um das Thema „Superfood“. Unter dem Motto „Großer Hype, kleine Wirkung“ wird mit TV-Köchin und Autorin Sarah Wiener und zwei weiteren Experten in Sachen Ernährung besprochen, ob sich Superfood wirklich lohnt. Sie erklärt, warum es manchmal besser wäre, auf die heimische Maulbeere anstatt auf die Maquibeere aus Patagonien zu setzen. Durch den Abend führt die Moderatorin Ursula Heller.

Acai, Chia, Avocado oder Spirulina? Längst sind diese Lebensmittel im Supermarkt oder im heimischen Vorratsschrank angekommen. Foodblogger schwören auf die sogenannten „Superfoods“ und alte Heilmittel wie Cranberrysaft (Moosbeerensaft) beispielsweise bei Blasenproblemen. Doch was macht diese Lebensmittel so „super“ oder ist alles ein großer, teurer Schwindel?

Bei der Reihe „Be Inspired“ werden mit Gästen und Publikum verschiedene Themen in entspannter Lounge-Atmosphäre besprochen. Beginn ist am Donnerstag, 18. Juli, um 20 Uhr. Einlass ins Audi-Forum ist um 19.30 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf für zehn Euro (ermäßigt sieben) zuzüglich Gebühren direkt im Audi-Forum und bei den Reservix-Vorverkaufsstellen. NSt

Saatgutbox in der Mediathek

NECKARSULM Für Hobbygärtner und Bienenfreunde: Die Mediathek hat wieder ihre Saatgutbox – eine Station zum Teilen von Saatgut – aufgestellt. Wer mag, kann dort selbst geernteten Samen von Blumen oder Gemüse in recycelten Briefumschlägen der Allgemeinheit zur Verfügung stellen. Jeder darf Samentüten herausnehmen oder hineinlegen. Dass nur reines, samenfestes Saatgut ohne gentechnische Verschmutzung in die Tüten kommt, versteht sich von selbst. Dazu gibt es im Juli eine Ausstellung mit Medien über Insekten, Wiesen und Pflanzen. NSt
            

Lacher der Woche


Heulend läuft Nils zu seiner Mutter. „Papa hat sich mit dem Hammer den Daumen blau gehauen!“ – „Aber Nils, da brauchst du doch nicht zu weinen.“ – „Zuerst hab ich ja auch gelacht!“
Modehaus Diemer KG