Freude an der Arbeit mit Menschen

Katholische Fachschulen St. Martin in Neckarsulm

Auch die praxisintegrierte Erzieherausbildung führt zum staatlich anerkannten Abschluss. Foto: privat
Auch die praxisintegrierte Erzieherausbildung führt zum staatlich anerkannten Abschluss. Foto: privat
Unter dem Motto „Lernen für mich, da sein für andere“ steht in den Fachschulen für Sozial- und Heilpädagogik St. Martin in Neckarsulm der Mensch im Mittelpunkt. Dabei verbindet sich die Freude an der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit einer qualifizierten und praxisorientierten Ausbildung. Sowohl die klassische als auch die praxisintegrierte Form der Erzieherausbildung (PiA) sowie die berufsbegleitende Ausbildung zur Heilpädagogin/zum Heilpädagogen führen zum staatlich anerkannten Abschluss. Je nach Interesse der einzelnen Auszubildenden können soziale, interkulturelle, religions- und naturpädagogische, sprachliche, mathematisch-naturwissenschaftliche, musikalisch-künstlerische oder bewegungsorientierte Schwerpunkte gewählt und vertieft werden. Zusammen mit den Lehrkräften gestalten die Auszubildenden das Schulleben aktiv mit und setzen das Erlernte in den Praxiseinrichtungen sowie zum Beispiel in der Schulhausgestaltung und in sozialen Aktionen um.

Die als „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ausgezeichnete Erzieherausbildungsstätte ist außerdem Patenschule der Stiftung „Große Hilfe für kleine Helden“ und mit vielen Praxiseinrichtungen vernetzt. anz
  

INFO Kontakt

Katholische Fachschulen für Sozial- und Heilpädagogik St. Martin
Friedrichstraße 25
74172 Neckarsulm
Telefon 07132 999570
E-Mail: fs-neckarsulm@schulenfuersozialeberufe.de
www.schulenfuersozialeberufe.de

Sechs Jahre zum Abitur

Berufliches Gymnasium der Akademie für Kommunikation

Ab dem Schuljahr 2020/2021 öffnet das sechsjährige berufliche Gymnasium an der Akademie für Kommunikation (AfK) in Heilbronn seine Pforten. Es startet ab Klasse 8 und führt ebenso wie das allgemeinbildende Gymnasium zur allgemeinen Hochschulreife. Mit der Versetzung in Klasse 11 ist der mittlere Bildungsabschluss erreicht.

Kinder können aus der Realschule heraus mit Versetzung in Klasse 8 in das berufliche Gymnasium wechseln. Sie starten mit allen anderen Schülern in einem neu gebildeten Klassenverband, in dem auch gemeinsam mit der zweiten Fremdsprache begonnen wird. Darin unterscheidet sich das berufliche vom allgemeinbildenden Gymnasium, wo die zweite Fremdsprache bereits in Klasse 6 eingeführt wird. Daher müssen keine Fremdsprachenkenntnisse aufgeholt werden, und der Übergang gelingt deutlich einfacher.

Auch für gute Haupt-/Werkreal- und Gemeinschaftsschüler besteht die Möglichkeit, mit der Versetzung in Klasse 8 auf das berufliche Gymnasium zu wechseln. Interessenten müssen jedoch zuvor eine Aufnahmeprüfung in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch ablegen. Auch für Schüler an allgemeinbildenden Gymnasien, die dort unzufrieden sind oder eine Neigung im kaufmännischen oder technischen Bereich entwickeln, bietet sich mit Versetzung in Klasse 8 das sechsjährige berufliche Gymnasium als Alternative an. Die neigungsorientierte Profilierung des beruflichen Gymnasiums steigert die Freude am Lernen und kann so die Abschlussnote verbessern. Infoabende Wer sich für das sechsjährige berufliche Gymnasium interessiert, sollte sich die Informationsabende jeweils am Mittwoch, 19. Februar und 18. März 2020, um 18 Uhr im Haus A, Raum 0.1 der Akademie für Kommunikation vormerken. Am 1. Februar 2020 findet bei der Akademie für Kommunikation, Berufsbildende Schulen, ein Tag der offenen Tür statt. Von 10 bis 15 Uhr besteht die Möglichkeit, die Schule zu besichtigen und sich detailliert zu informieren. anz
  

INFO Kontakt

Akademie für Kommunikation, Berufsbildende Schulen
Frankfurter Straße 81 – 85
74072 Heilbronn
Telefon: 07131 594930
www.akademie-bw.de

Potenziale erkennen und entwickeln

Schloss-Schule Kirchberg setzt auf individuelle Förderung

Jedes Kind kann sich in der Schloss- Schule entfalten. Foto: privat
Jedes Kind kann sich in der Schloss- Schule entfalten. Foto: privat
Kleine Klassen, engagierte Lehrer, eine individuelle Förderung und die ausgeprägte Wohlfühlatmosphäre garantieren Kindern und Jugendlichen am privaten, staatlich anerkannten Gymnasium mit Internat Schloss-Schule Kirchberg optimale Entwicklungsmöglichkeiten.

Zielgerichtet
Mit Unterrichts- und Betreuungskonzepten, die wirklich greifen und die individuellen Belange jedes einzelnen Schülers zielgerichtet berücksichtigen, werden beste Voraussetzungen geschaffen, den ganz persönlichen Weg hin zu einem erfüllten und erfolgreichen (Erwachsenen-)Leben zu finden.

Mit dem SKIL-Modell (Schloss-Schule Kirchberg – Individuelles Lernen) können Schüler der Klassen fünf bis sieben in einem notenfreien Raum nach eigenen Interessen Projekte wählen. Sie lernen eigenverantwortlich methodisches sowie soziales Lernen. Zudem erhalten mit dem 10+ Konzept auch Realschulaufsetzer, internationale Schüler und Quereinsteiger die Chance, das Abitur oder die FH-Reife zu erlangen.

Die zeitgemäße technische Ausstattung, das ansprechende Umfeld sowie die abwechslungsreichen Arbeitsgruppen- und Freizeitangebote tragen ebenfalls dazu bei, dass jedes Kind in der Schloss-Schule seinen ganz individuellen Schlüssel zur persönlichen Entfaltung findet. anz
   

INFO Tag der offenen Tür

Samstag, 7. März, 10 bis 13 Uhr, in der Schloss-Schule Kirchberg an der Jagst
Schulstraße 4
74592 Kirchberg/Jagst
Telefon 0795498020
Internet: schloss-schule.de

Innovative Konzepte und breites Angebot

Susanne-Finkbeiner-Schule überzeugt mit überdurchschnittlichen Ergebnissen

SFS-Schüler beim Planspiel „Pimp your Town“ im Rathaus Heilbronn. Foto: privat
SFS-Schüler beim Planspiel „Pimp your Town“ im Rathaus Heilbronn. Foto: privat
Die Susanne-Finkbeiner-Schule bietet als private Berufsschule des Bildungsparks Heilbronn eine Vielfalt von Bildungsgängen zu allgemeinen Schulabschlüssen und Berufsausbildungen an. Das pädagogische Konzept setzt auf berufliche Qualifikationen und die persönliche Entwicklung der Schüler – denn eine gute Schule ist nicht nur ein Ort zum Lernen, sondern auch zum Leben. Ein Ort, an dem sich die Schüler wohlfühlen und Erfolgserlebnisse auch mit guten Abschlüssen haben.

Profilfächer
Mit Profilfächern wie KFZ/Metalltechnik, Gastronomie, Handwerk und Bau, Verkauf und Handel, Lagerlogistik, Gesundheit und Pflege, Hauswirtschaft und Ernährung sowie Betriebswirtschaftslehre führt die Schule zum Hauptschulabschluss und Mittleren Bildungsabschlüssen.

Individuelle Unterstützung und Beratung erhalten die Schüler durch drei AV-dual-Begleiter, welche sie gezielt zu guten Praktika und in Ausbildung bringen. Das duale Berufskolleg „Soziales“ führt zur Fachhochschulreife beziehungsweise zum Abitur. Eine Altenpflegehilfeschule und eine zweijährige Berufsfachschule für Sozialpflege ergänzen das Bildungsangebot. anz
   

INFO Tag der offenen Tür

Vielfältige Einblicke in das Schulleben und alle angebotenen Schularten vermittelt der Tag der offenen Tür am Samstag, 8. Februar, ab 10 Uhr in der Susanne-Finkbeiner-Schule im Bildungspark Heilbronn, Hans-Rießer-Straße 7, Telefon 07131 770270. Mehr Informationen im Internet unter www.susanne-finkbeiner-schule.de.

40 Jahre Vielfalt gemeinsam leben

Andreas Fröhlich Schule ist Zentrum für Begegnungen

Als sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung bietet die Andreas-Fröhlich-Schule (AFS) in der Region Hohenlohe, dem Landkreis Main-Tauber und in Teilgebieten des Neckar-Odenwald-Kreises vielfältige vorschulische, schulische und nachschulische Angebote. Unter dem Motto „Vielfalt gemeinsam leben“ wurden Lernorte entwickelt, an denen sich Kinder und Jugendliche mit und ohne Beeinträchtigung begegnen.

Individuelle Bildungspläne
Auf Grundlage der verbindlichen Bildungspläne werden für alle Schülerinnen und Schüler individuelle Bildungs- und Entwicklungspläne erarbeitet – so ist der Unterricht an die Bedürfnisse des Einzelnen angepasst. Unterrichtet wird in heterogenen Klassen in verschiedenen Bildungsgänge
n.

In diesem Schuljahr feiert die AFS ihr 40-jähriges Bestehen. Als Ort der Vielfalt ist die Schule in Krautheim in das Schulzentrum der Stadt eingebettet – so begegnen sich Schülerinnen und Schüler aller Schularten im regulären Schulbetrieb, auf dem Pausenhof und beim gemeinsamen Mittagessen.

Tag der offenen
Tür Im Rahmen des 40-Jahr-Jubiläums veranstaltet die AFS am Samstag, 16. Mai, einen Tag der offenen Tür, an dem die Besucher eingeladen sind die Schule kennenzulernen und zu entdecken, was gemeinsames Lernen und Leben bedeutet. Wie das Miteinander unterschiedlicher Schüler Wirklichkeit wird, zeigt sich beim Kindermusical „Drei Wünsche frei“ am Freitag, 27. März. Das Kooperationsprojekt der Andreas-Fröhlich-Schule Krautheim und der Freien Schule Anne-Sophie in Künzelsau wird bereits zum vierten Mal aufgeführt. Am Freitag, 15. Mai, lädt die AFS zu einem Fachtag mit Vorträgen und Workshops rund um die Themen Unterstützte Kommunikation, Psychomotorik und Basale Stimulation ein. anz
   

INFO Kontakt

Andreas-Fröhlich-Schule – SBBZ Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung
Götzstraße 51
74238 Krautheim
Telefon: 06294 439110
E-Mail: afs.krautheim@reha-suedwest.de

Neue Namen, neue Möglichkeiten

Markenrelaunch der USS Fachschulen in Heilbronn und Ludwigsburg

Mit frischem Wind starten die USS Fachschulen in Heilbronn und Ludwigsburg in das neue Jahr. Eine neue Homepage und ein neues Logo geben den drei Fachschulen ein neues Profil.

Ausbildungsvorbereitung
In diesem Zug wird die allgemeinbildende Berufsfachschule am Sülmertor umbenannt in Berufsakademie und damit an die Pflege- und Sozialakademie angeschlossen. Zudem wird an der Berufsakademie der Bildungsgang Ausbildungsvorbereitung dual (AV dual) zum Schuljahr 2020/21 eingeführt, um Jugendlichen beim Übergang von der Schule in den Beruf neue Möglichkeiten zu geben: In gemischten Schülergruppen kann jeder Schüler auf seinem Lernniveau lernen.

Die AV dual gestaltet sich durch die Dualisierung der Lernorte. Das heißt berufsfeldübergreifendes Lernen in der Schule und im Praktikumsbetrieb, welches durch intensive Lernbegleitung im Rahmen einer niveaudifferenzierten Lernpädagogik gekennzeichnet ist. Ziel ist der Hauptschulabschluss beziehungsweise perspektivisch die Mittlere Reife.

Pflegeakademie
Eine Neuerung gibt es auch an der Pflegeakademie. Hier startet dieses Jahr die neue generalistische Pflegeausbildung mit neuem Curriculum. Bereits am 1. April beginnt der erste Kurs. Die Pflegeakademie hat umfangreiche Vorbereitungsarbeiten geleistet, so dass die neuen gesetzlichen Vorgaben erfüllt sind.

Insgesamt werden alle drei Schulen weiter professionalisiert und mit neuem pädagogischem Konzept versehen, um die Qualität der Schulausbildung noch weiter zu verbessern. Grundsätzlich unterrichten an allen drei Fachschulen Lehrkräfte mit viel Praxiserfahrung, die das Bedürfnis haben, ihre Begeisterung weiterzugeben und das individuelle Potenzial eines jeden Schülers zu entfalten. Nach erfolgreichem Abschluss warten spannende Berufsfelder in Wirtschaft, Erziehung und Pflege. Wer sich für eine professionelle Schulausbildung in familiärer Atmosphäre interessiert, der findet mit den USS Fachschulen den perfekten Partner. anz
   

@ Mehr Informationen