Heilbronner Geschäfte & Wildparadies in Tripsdrill geöffnet

Immer mehr Geschäfte, Restaurants und andere Einrichtungen öffnen – Regionale Ausflugsziele empfangen Besucher – Zeag will 50 neue Stellen schaffen

Immer mehr Geschäfte haben auch in Heilbronn wieder geöffnet und sind mit gewohnt gutem Service für die Kunden da.
Immer mehr Geschäfte haben auch in Heilbronn wieder geöffnet und sind mit gewohnt gutem Service für die Kunden da.
In den vergangenen Wochen ging angesichts der Corona-Pandemie eine riesige Welle der Unterstützung und Hilfsbereitschaft durch die Region. Seien es Angebote für die Kinderbetreuung, technischer Support, wenn es beim Homeoffice klemmt oder der Nachbar, der der Seniorin nebenan den Einkauf miterledigt. Die Gesellschaft wächst – bei allem gebotenen Abstand halten – wieder zusammen. Die Menschen helfen sich. Egoismus ist in diesen Tagen wahrlich fehl am Platz. Das Wir zählt. Denn eines zeigt sich ganz deutlich: Nur gemeinsam lässt sich diese schwere Zeit überstehen. 

Zusammenhalt  
Viele Geschäfte mussten schließen oder bekamen Auflagen. Produzenten, Händler, Gastronomen und viele andere beweisen in dieser beispiellosen Situation, wie einfallsreich und flexibel sie sind, um für die Bevölkerung weiter da zu sein. Das gilt insbesondere auch für unsere Region. Die einen berieten telefonisch, andere lieferten Essen aus. Öffnungszeiten wurden angepasst, der Service für die Kunden erweitert oder umgestellt. Nun richtet sich der Blick nach vorne. Nach und nach dürfen immer mehr Geschäfte, Restaurants und andere Einrichtungen öffnen und wieder für die Menschen in der Region da sein. Die Menschen atmen auf, die Geschäfte starten wieder durch. Die ersten Schritte sind zaghaft, aber besonders Eltern von kleinen Kindern und Menschen mit einem dringenden Wunsch nach einem Termin beim Friseur atmen auf. Unter strengen Auflagen sind einige Angebote wieder möglich.
  
Tiere in der Natur lassen sich seit kurzem wieder im Wildparadies in Tripsdrill bestaunen. Fotos: Archiv/Mugler, Tripsdrill
Tiere in der Natur lassen sich seit kurzem wieder im Wildparadies in Tripsdrill bestaunen. Fotos: Archiv/Mugler, Tripsdrill
Auf Spielplätzen sind wieder Familien mit Kindern unterwegs. Mit dem Wildparadies in Tripsdrill hat seit vergangener Woche wieder ein beliebtes Ausflugsziel seine Pforten geöffnet. Besucher können die Gelegenheit nutzen, bei Streifzügen durch den 47 ha großen Wildpark mehr als 50 Tierarten zu entdecken – von zahmen Hirschen über imposante Greifvögel bis hin zu Bären, Luchsen, Wölfen und Fischottern. Auch Tiernachwuchs hat sich in den letzten Wochen eingestellt: Unter anderem bei den Ouessant-Schafen, den Mufflons, den Zwergziegen und Auerochsen. Die Gänsegeier und Weißstörche sitzen noch auf ihren Gehegen und warten auf den Schlupf ihrer Jungvögel. Für noch mehr Vielfalt sorgen der Walderlebnispfad, der Barfußpfad und der große Abenteuerspielplatz.

Die Gesundheit der Besucher und Mitarbeiter hat im Wildparadies natürlich weiterhin höchste Priorität: Um Menschenansammlungen zu vermeiden, können daher bis auf weiteres keine kommentierten Fütterungen und keine Flugvorführungen stattfinden. Auch der Innenbereich der Wildsau-Schenke bleibt noch geschlossen. Wer sich zwischendurch stärken möchte, erhält Speisen und Getränke zum Mitnehmen. Im Eingangs- und Ausgangsbereich vom Wildparadies sowie beim Außenverkauf, zum Beispiel an der Wildsau-Schenke, herrscht eine Maskenpflicht für Personen ab 6 Jahren. In diesen Abschnitten ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung Pflicht.

Restaurants
Die Gastronomen in Baden-Württemberg können ihre Innen- und Außenbereiche von Montag, 18. Mai, an wieder öffnen. Das Gleiche gilt für Campingplätze und Ferienwohnungen, die ebenfalls den Betrieb schrittweise wieder aufnehmen dürfen. Zudem entschied die Landesregierung, dass vom 29. Mai an im nächsten Schritt Beherbergungsbetriebe sowie Hotels und Freizeitparks den Betrieb wieder aufnehmen können. Die Lern- und Erlebniswelt Experimenta, eines der größten Science Center Europas, plant ihre Wiedereröffnung am 16. Mai. Mitten in der Krise gibt es aus der regionalen Wirtschaft sogar gute Nachrichten. Unter seinem neuen Vorstand Franc Schütz hat sich der Energieversorger Zeag eine neue Struktur gegeben: Seit Anfang April bestehen die drei Geschäftsbereiche Netze, Projekt- und Anlagengeschäft sowie Digitale Märkte. In den Sparten Netze sowie Projekt- und Anlagengeschäft sollen in den nächsten fünf Jahren 50 neue Arbeitsplätze geschaffen werden, kündigt Schütz an. Die Phase der Umstrukturierung solle dieses Jahr abgeschlossen werden. „Danach gilt volle Konzentration auf das Neugeschäft.“  Von unserem Redakteur Alexander Schnell   

INFO
Weitere Veröffentlichungen
Immer wieder samstags folgen unter dem Motto „Wir sind für Sie da“ weitere Sonderveröffentlichungen mit Betrieben aus der ganzen Region. 

Jetzt in digitalen Erinnerungen schwelgen

Inhaber Mario Gärtner konserviert Erinnerungen. Foto: privat
Inhaber Mario Gärtner konserviert Erinnerungen. Foto: privat
Theater und Kino haben zu, Großveranstaltungen bleiben in der Coronakrise bis auf Weiteres untersagt. Doch das ist kein Grund, die Langeweile zu pflegen. „Schwelgen Sie in schwierigen Zeiten doch einfach in schönen Erinnerungen“, rät MG-Electronic aus Leingarten. Der Spezialist für Digitalisierung überspielt alte Schätze in hochwertige digitale Formate, zum Beispiel Super/ Normal-8- oder 16mm-Film- oder Video-Kassetten auf DVD und Bluray. Viele Kunden sind erstaunt über die dabei deutlich verbesserte Bildqualität in 4k. Gerade in Zeiten der sozialen Distanz sind die gemeinsame Erinnerungen auch ein schönes Geschenk für die Liebsten. Damit auch in Zeiten des Coronavirus die Kunden vor Ansteckung geschützt sind, bietet Inhaber Mario Gärtner zum einen die kontaktlose Übergabe in den Geschäftsräumen in Leingarten oder aber auch die kostengünstige Abholung durch einen Transportdienstleister an. anz

@ Mehr Informationen www.mg-electronic.de

Urlaubsgefühle dank Gute-Laune-Bettwäsche

Passend zum guten Wetter gibt es jetzt bei Betten Friz in Heilbronn die Gute-Laune-Bettwäsche! Damit man sich zu Hause wie im Urlaub fühlt: mit tollen Farben und Motiven.

Betten Friz bietet alles für einen erholsamen Schlaf: Betten, Matratzen, Zudecken, Kopfkissen, Lattenroste, Nackenstützkissen, Bettwäsche und vieles mehr. Jetzt ist es nicht nur Zeit für leichte Sommerbetten, sondern auch dafür, ein wenig Geld in die Matratze zu stecken. Wer das tut, investiert in seine eigene Gesundheit, sorgt für komfortable Nächte und erholsamen Schlaf. Kunden werden bei Betten Friz zum Thema kompetent und umfassend beraten. Mehr zum aktuellen Angebot – auch an farbenprächtigen Verlours- und Hamamtüchern – gibt es im Online-Prospekt unter www.betten-friz.de.

Betten Friz ist ein seit 1856 familiengeführtes Geschäft, das sich früher ausschließlich um Betten und guten Schlaf kümmerte. Heute hat sich das Sortiment speziell im Stadthaus erweitert – mit Bettwäsche, Home, Haustextilien wie Frottier- oder Küchenwäsche, Kuscheldecken und Kuschelkissen, Bademode, Tag- und Nachtwäsche für Sie und Ihn. Seit 2007 besteht die Filiale von Betten Friz in der Edisonstraße am Europaplatz. Dort gibt es schwerpunktmäßig Matratzen, Roste, Schlafraummöbel, Bettware, Bettwäsche und Home. anz

INFO
Betten-Friz OHG
Große Bahngasse 18–20, 74072 Heilbronn, Tel. 07131 598400, und Edisonstraße 3, 74076 Heilbronn, Tel. 07131 594660