Doppelt stark: die Brennstoffzellenheizung

Neue gesetzliche Vorgaben für Bauherren, der Wunsch nach Versorgungssicherheit oder der Anspruch, umweltschonender zu heizen – es gibt viel zu bedenken, wenn es darum geht: Welche Heiztechnik kommt in Frage, wenn ich neu baue oder die Heizung ausgetauscht werden muss? Eine der fortschrittlichsten Heiztechnologien ist die Brennstoffzelle. Neben Wärme bringt sie auch hocheffizient Strom ins Haus – das schont die Umwelt und den Geldbeutel. Der regionale Energiedienstleister Erdgas Südwest bietet das Rundum-sorglos- Paket für diese innovative Heiztechnik an.

Doppelt stark: die Brennstoffzellenheizung Image 1
Das Einsparpotenzial für Strom bei einer Brennstoffzellenheizung ist beachtlich. Grafik: Erdgas Südwest GmbH
Das Einsparpotenzial für Strom bei einer Brennstoffzellenheizung ist beachtlich. 
Grafik: Erdgas Südwest GmbH
Bis zu 40 Prozent weniger Energiekosten

Ob bestehendes Haus oder Neubau – eine Brennstoffzellenheizung kann für beides eine effiziente und umweltfreundliche Lösung sein. Mit einer Brennstoffzellenheizung sparen Sie bis zu 40 Prozent Ihrer aktuellen Energiekosten. Zudem erzeugt sie neben Wärme und Warmwasser auch umweltschonend Strom. Dabei können auch die gesetzlichen Vorgaben (EWärmeG) bei der Heizungssanierung erfüllt werden. Und auch die Erfüllung der Energieeinsparverordnung (EnEV) ist im Neubau auf einfache Art möglich.

Unabhängig mit selbst erzeugtem Strom

Über das Jahr betrachtet erzeugt die Brennstoffzellenheizung in etwa so viel Strom, wie ein 4-Personen-Haushalt benötigt. Verbrauchen Sie mehr Strom, wird dieser vom Netz bezogen. Überschüssiger Strom wird einfach ins Netz eingespeist und vergütet.

Erdgas Südwest GmbH
So klein wie ein Kühlschrank

Die platzsparende und wartungsarme Brennstoffzellenheizung funktioniert durch eine sehr einfache chemische Reaktion: Wasserstoff, der aus Erdgas generiert wird, reagiert mit Sauerstoff aus der Luft. Dabei erzeugt die Heizung umweltschonend Strom und Wärme. Das alles passiert mit nur sehr geringen Emissionen und der CO²-Fußabdruck des Hauses verbessert sich deutlich.

Staatliche Förderung

Ein weiteres Plus ist die finanzielle Unterstützung der Brennstoffzellenheizung durch den Staat. Insgesamt ist die Viessmann Vitovalor- Anlage beispielsweise mit bis zu 11.100 € förderfähig.

Alles aus einer Hand

Erdgas Südwest bietet als Experte für diese innovative Heiztechnik unter dem Produktnamen „natürlichbrennstoffzelle“ die komplette Servicepalette an: Von der allerersten Beratung über die Beantragung der Fördermittel, bis hin zum Einbau und der Wartung des Gerätes. Erdgas Südwest ist Ihr kompetenter Ansprechpartner und kümmert sich auch über Jahre hinweg um die eingebaute Brennstoffzellentechnik.

Sofortprognose und Kontakt

Finden Sie jetzt heraus, ob die Brennstoffzellenheizung die richtige Lösung für Sie ist und machen Sie die Sofortprognose unter: www.erdgas-suedwest.de/sofortprognose

Bei offenen Fragen oder dem Wunsch eines Beratungstermins wenden Sie sich gerne an uns:

E-Mail: brennstoffzelle@erdgas-suedwest.de
Telefon: 0800 3629-412
Web: www.erdgas-suedwest.de/brennstoffzelle