Ein Pionier der E-Autos

BMW: Autobauer weitet Angebot aus

Der Plug-in-Hybrid 330e kommt auf 292 PS Systemleistung und soll bis zu 40 Kilometer weit rein elektrisch fahren können.
Der Plug-in-Hybrid 330e kommt auf 292 PS Systemleistung und soll bis zu 40 Kilometer weit rein elektrisch fahren können.
Von unserem Redakteur Alexander Schnell

Als viele noch über die Zukunft gesprochen haben, war sie in München bereits Realität. BMW hat bereits 2013 mit dem i3 den ersten Stromer vorgestellt. Bis heute ist der Wagen (ab 38 000 Euro) ein echter Hingucker im Straßenbild. Je nach Version liegt die Reichweite bei 270 bis 300 Kilometern. Und wie er sich fährt? Der i3 geht auf Wunsch ab wie ein Sportwagen. Das liegt zum einen an 170 PS Leistung oder sogar 184 PS im i3S (ab 41 600 Euro). Zum anderen stellt der Elektromotor 250 oder im i3S sogar 270 Newtonmeter Drehmoment verzögerungsfrei zur Verfügung. Wenn die über die angetriebene Hinterachse des i3 herfallen, sieht so manch große Limousine beim Ampelstart alt aus. Aber gemütlich cruisen bereitet mit dem Elektroflitzer viel mehr Vergnügen.
  
asw Automobile GmbH & Co. KG
Sportwagen
Elektromobilität auf die Spitze treibt BMW mit dem i8 in Form eines nicht nur optisch faszinierenden Sportwagens. Die nackten Zahlen lassen auf den ersten Blick einen Widerspruch erkennen: von Null auf Tempo 100 in gerade einmal 4,4 Sekunden, maximal 250 km/h, aber nur 1,8 Liter Verbrauch (CO2-Ausstoß: 42 Gramm pro Kilometer, g/km). Was sich wie die Quadratur des Kreises anhört, erreicht BMW mit einem aufwendigen Technikkonzept. Das fängt beim Leichtbau an. Da der 4,69 Meter lange und nur 1,30 Meter hohe i8 weitgehend aus Karbon gefertigt ist, bringt er mit 1610 Kilogramm Gewicht einiges weniger auf die Waage als vergleichbare Fahrzeuge aus Stahl. Beim Antrieb setzen die Bayern auf einen 105 kW/143 PS starken Elektromotor an der Vorderachse und einen 1,5 Liter großen Dreizylinder-Benziner (170 kW/231 PS an der Hinterachse. Das ergibt in Summe Allradantrieb und eine Systemleistung von 275 kW/374 PS.

Zudem bietet BMW vom 2er Active Tourer bis zum X5 in vielen Baureihen Plug-in-Hybride an. Eine entsprechende Version gibt es auch für den neuen 3er, den 330e mit 292 PS Systemleistung zu Preisen ab 51 550 Euro. Im realitätsnahen WLTP-Zyklus gibt es 40 Kilometer rein elektrische Reichweite. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts deckt das 75 Prozent aller Pendlerstrecken in Deutschland ab. Den kombinierten Verbrauch aus Benzin- und Elektroantrieb beziffert BMW mit 1,6 bis 1,9 Litern (37 bis 43 g/km).
  
Bereits seit 2013 hat BMW den i3 im Programm. Die Bayern haben den Wagen immer wieder überarbeitet. Aktuell gibt es zwei Leistungsstärken mit 270 bis 300 Kilometern Reichweite. Fotos: BMW
Bereits seit 2013 hat BMW den i3 im Programm. Die Bayern haben den Wagen immer wieder überarbeitet. Aktuell gibt es zwei Leistungsstärken mit 270 bis 300 Kilometern Reichweite. Fotos: BMW
Zukunft
In den nächsten Jahren geht es munter weiter. Gerade rollt der elektrifizierte Mini zu den Händlern. Im Lauf des nächsten Jahres will BMW einen modifizierten X3 mit dem Namen iX3 ans Kabel legen. Die nächsten Elektroautos stehen dann ab 2021 auf dem Plan. Das erste Modell heißt i4, gilt aber nicht als Nachfolger des i3. Viel mehr wird der i4 als Gegner des Tesla Model 3 eine sportliche Limousine in der Größenordnung des heutigen 4er Gran Coupé werden.